Partner verwöhnen

oder auch die Partnerin verwöhnen

Dessous

|

Massageöle

|

Lustverstärker

|

Kondome

|

Party & Fun

|

DVD's

Partner verwöhnen
 
Partner Massage
 
Tipps zum Verwöhnen
 

Sie möchten ihren Partner verwöhnen? Und das mit einer erotischen Sex Massage? Hier meine 10 heissesten Tipps für ein erfolgreiches Gelingen:

 
Partnerin verwöhnen
 
Verwöhnprogramm für ihren Partner
 
Sex Massage
6. Unterschätzen Sie nie Ihren Hunger. Stimmen Sie ihren Partner doch mit einem leichten Essen bei Kerzenschein auf die folgende Rund zum Verwöhnen ein. Dabei sollte aber unbedingt vermieden werden sich den "Bauch zu voll zu schlagen". Es besteht sonst die Gefahr dass einen Partner dabei die Trägheit und Müdigkeit überwältigt und keine Lust mehr hat, sich verwöhnen zu lassen. Trotz allem gilt immer der Spruch: 'Liebe geht durch den Magen'.
7. Denken Sie bei der Vorbereitung an alle benötigten Utensilien. Je nach Vorliebe ist ein angenehmes Massageöl unabdingbar, sorgen Sie auch für genügend Handtücher, etwas zu trinken, Kleinigkeit zum Naschen, damit das Verwöhnen vom Partner auch ein Erfolg wird.
8. Die Unterlage macht's: Am angenehmsten massiert und verwöhnt  es sich, wenn der Partner auf einer erhöhten Liege liegt, jedoch genießt man das Spiel zu zweit am besten im geräumigen Bett. Ein Wasserbett verstärkt dabei angenehm alle Bewegungen.
9. Der Weg ist das Ziel, das bedeutet: Jeder Quadratzentimeter des zu verwöhnenden Partners ist ein lohnendes Objekt zum streicheln und massieren. Denken Sie nicht dass auf der Haut des Partners an den bestimmten Stellen einfach nur ein Schalter umgelegt werden muss.
10. Geben ist wichtiger als nehmen. Bei der erotischen Sex Massage versucht man dem Partner höchste Wonne zu verschaffen, den Partner zu verwöhnen, er wird sich danach sicher revanchieren.
 

Sex Massage


Disclaimer / Hinweis: Ich übernehme selbstverständlich keinerlei Haftung für diese 10 Tipps, auch gebe ich keine Erfolgsgarantie. Bei mir hat es so funktioniert. Es sind nur die Erfahrungswerte über mehrere Jahre, die ich schon hinter mir habe. Bilderquelle: Der Dank für die Bilder geht an Pixelquelle.de.



Man sollte nicht die Bilder aufhängen, sondern die Maler.
Zivilisation ist die unablässige Vermehrung unnötiger Notwendigkeiten.